Stocksport

Zugriffe: 9897

Gründung

Bereits sieben Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges im Jahre 1952 wurde das Stockschießen beim TV Freyung gegründet.
Zu den Gründungsmitgliedern gehörten Josef Aigner, Max Arzberger, Alfred Brunnhölzl, Max Grünzinger, Franz Lenz, Gottlieb Pitzler,Heinrich Schuster und Josef Riedl sen.
Die Gründer der Sparte beteiligten sich in den Anfangsjahren allerdings nur an Brotzeitturnieren.
 

 

Damit der Spielbetrieb bei Meisterschaften aufgenommen werden konnte, wurde im Juli 1961 bei einer Versammlung zu der von Heinrich Schuster jun. eingeladen worden ist, der Beitritt als Sparte zum Sportverein TV Freyung einstimmig beschlossen. Von der Vorstandschaft des TV Freyung sind nach der erfolgten Spartengründung die Ausstellung von Spielerpässen beantragt worden. Zum ersten Spartenleiter wurde Gottlieb Pitzler gewählt.
Nach dem Bau des städtischen Freibades fand man dort im Winter des gleichen Jahres fast ideale Trainingsmöglichkeiten. Im Jahre 1971 wurde dann das Stockschiessen in Freyung zur Ganzjahressportart, als man unterhalb des Schlosses Wolfstein zwei Asphaltstockbahnen errichtet hatte. Mit der Fertigstellung der Eishalle in Freyung/Solla hatte man schließlich ab 1989 auch im Winter bestmögliche Trainingsvoraussetzungen.
Nachdem der Pachtvertrag für die Asphaltbahnen beim Schloss Wolfstein abgelaufen war, wurden auf dem Stadiongelände am Oberfeld zwei neue Bahnen errichtet, die im Jahr 1997 auf vier Bahnen erweitert wurden.
 


Im Jahr 2010 musste die ganze Stockanlage (Bahnen u. Hütte) dem Neubau der Frey-Arena weichen und im Rahmen der neuen Sportanlage wurden vier neue Asphaltstockbahnen und eine Stockhütte errichtet. Die Einweihung der gesamten Anlage fand im Juli 2011 statt.

               Bisherige Spartenleiter:

Gottlieb Pitzler, Alfred Brunnhölzl, Gerd Pichler, Josef Schmid, Karl Lang,
Josef Krodinger, Reinhold Friedsam, Stiglbauer Wolfgang, Josef Bauer u. Georg Stephan.

              Sportliche Erfolge:

Zu den größten sportlichen Erfolgen gehörten auf Eis:
1988 der Aufstieg in die Bezirksoberliga und 2004 der Aufstieg in die Landesliga Ost/Ost der wir bis heute angehören.
Auf Asphalt: 1999 der Aufstieg in die Bezirksliga die leider nicht gehalten werden
konnte (z.Z. Kreisliga), sowie in der Sommersaison 1989 der 4.Platz unter 132 Mannschaften beim Int. Lamer-Winkel-Cup, dem größten Sommerstockturnier Deutschlands.
Auch mehrere gute Platzierungen im Zielschießen.

             Spielbetrieb:

Die Sparte nimmt zur Zeit sowohl in der Winter- als auch in der Sommersaison mit drei Mannschaften am aktiven Spielbetrieb mit 17 gemeldeten Spielerpassinhabern bei Meisterschaften teil.

            Trainingszeiten:

Sommer:

            von März bis Oktober jeweils Freitag ab 19:00 Uhr und Sonntag von
            10:00 bis 12:00 Uhr auf den Asphaltbahnen.

Winter:

            von November bis Februar jeweils Donnerstag ab 19:00 Uhr in der   
            Eishalle Freyung/Solla.

Die Stockschützen des TV Freyung würden sich über jeden Interessenten freuen der diesen Sport ausüben möchte, es ist jeder eingeladen bei einem Training zu oben genannten Zeiten es einmal zu probieren!

 
  Anschrift Spartenleiter:  
  Günther Schuster 
  Stadtplatz 20
  94078 Freyung
  E-Mail:

  Stellvertreter:  
  Heinz Pawlitschko 
  Hammer 6  
  94078 Freyung
  Tel.: 08551 9165031