Schade: Stadtlauf im Wetter-Pech

Kategorie: Aktuell
Veröffentlicht am Montag, 04. Juli 2016 05:04
Geschrieben von Andreas Schaub (Passauer Neue Presse)
Zugriffe: 2547

Ergebnisliste>>>>>

Pünktlich zum ersten Lauf um 18.15 Uhr öffnete Petrus seine Schleusen: Einsetzender Dauerregen sorgte für rutschiges Kopfsteinpflaster und ließ das Public Viewing des Länderspiels Deutschland gegen Italien im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen. Bereits zum 13. Mal fand am Samstag der Lauf durch die Freyunger Innenstadt statt. Trotz vieler Läufe, die gleichzeitig im Umkreis stattfanden, kamen immer noch 140 Läuferinnen und Läufer nach Freyung.

Die Veranstaltung wurde vom TV Freyung unter Führung von Elisabeth Kappl und von Sport Schuster bestens organisiert, weshalb für einen reibungslosen Ablauf gesorgt war. Auch nach den Läufen konnte man sich schnell wieder stärken, sei es durch Getränke oder frischem Obst, die bereits im Auslauf gereicht wurden. Die Temperaturen waren für die Läufer sehr angenehm, nur der Regen sorgte für einige Probleme: Das Kopfsteinpflaster im Stadtplatzbereich wurde sehr rutschig und in den Kurven musste höllisch aufgepasst werden, um Stürze zu vermeiden.

Vor dem ersten Startschuss und während der ganzen Veranstaltung sorgte der Moderator der Veranstaltung, Baptist Resch, für gute Stimmung und unterhielt das Publikum mit vielen Details aus der Läuferszene.

Das Public Viewing, das eigentlich direkt nach dem Lauf stattfinden sollte, fiel aber leider sprichwörtlich ins Wasser. Nur eine handvoll Besucher blieb und verfolgte das EM-Spiel Deutschland-Italien auf der extra aufgebauten LED-Leinwand.